01 Historie

Das Wormser Pfandleihhaus besteht seit 2003

Wormser-Pfandleihhaus-Historie

Gegründet wurde das Unternehmen von Erich Lösch im Jahr 2003. Als Manager und Geschäftsführer des schon seit 1985 erfolgreich geführten „Wormser Auktionshaus Lösch“ lag es nahe, das „Wormser Pfandleihhaus“ als weiteren Geschäftszweig auszubauen. Mit seiner steten Erweiterung der Serviceleistungen etablierte sich das Unternehmen schnell als verlässlicher Wertespezialist. Im Zuge der Unternehmensnachfolge wurde das Unternehmen von Soraya Enser als geschäftsführende Gesellschafterin der Auktions- & Pfandleihhaus exclusive GmbH im Januar 2015 mitsamt dem Know-how der kompletten Belegschaft übernommen.

02 Ausstattung

Das Wormser Pfandleihhaus befindet sich im Wormser Auktionshaus

Wormser-Pfandleihhaus-Ausstattung

Den Besuchern stehen 30 Parkplätze vor dem Eingang zur Verfügung. Das Wormser Pfandleihhaus befindet sich in dem 1000 Quadratmeter großen Wormser Auktionshaus. Die mit moderner Sicherheitstechnik und Videoüberwachung ausgestatteten Räume erzeugen bei den Besuchern ein vertrauliches Wohlgefühl. Schon der Empfangsbereich sorgt mit einer Akzentbeleuchtung für eine angenehme Atmosphäre. Die Pfandleihgüter werden in trockenen und für Dritte nicht zugänglichen Lagerhallen oder Tresoren kamera- als auch alarmgesichert mit Durchschaltung zum Sicherheitsdienst überwacht und sind gegen Einbruch, Diebstahl, Vandalismus sowie Feuer versichert.

03 Team

Topservice, Kundennähe und Diskretion

Wormser-Pfandleihhaus-Team

Das Wormser Pfandleihhaus setzt auf Topservice, Kundennähe und Diskretion d. h. Dritte erhalten keinerlei Auskunft über die Pfandgeber oder das Pfandgeschäft. Erfahrene Fachleute begutachten die Pfandleihgüter und bestimmen den Wert. Durch die stetige Erweiterung der Serviceleistungen erfahren die Kunden durch freundliche Mitarbeiter kompetente Beratung, schnelle Abwicklung und sofortige Auszahlungen.